So zeigst du deinem Team, wie wichtig es ist, über die eigene Sichtweise zu sprechen.

Meiner Erfahrung nach entwickeln sich Teamsitzungen mit "unangenehmen" Inhalten sehr schnell in eine destruktive Richtung. Vorwürfe und endlose Diskussionen nehmen Überhand und lassen sich nur schwer in eine positive Richtung lenken.

 

Die Teammitglieder beharren auf ihrem Recht, möchten gehört, verstanden werden und das Problem bestenfalls sofort gelöst wissen. 

 

Was für den einen Kollegen keine Schwierigkeit darstellt (z.B. ein Missverständis zu klären, eine neue Aufgabe zu übernehmen), kann wiederum für eine andere Kollegin sehr belastend, beängstigend oder überfordernd sein. „Warum machst Du Dir so viele Gedanken? Das ist doch nicht schlimm!“ „Das kann doch nicht so schwer sein, ich verstehe nicht, warum Du das nicht schon längst angesprochen hast!“ Somit wären wir beim Thema:

Wer hat nun Recht? Ist es nun schwer, oder nicht?


Wie kannst Du als Leitung deutlich machen, dass es Dir in einem Austausch während einer Teamsitzung nicht darum geht, sich gegenseitig anzugreifen und auch nicht darum, herauszufinden, wer Recht hat, sondern Deinem Team die Chance zu geben, die momentane Sicht darzustellen?

 

Probiere es mal mit der Tassenübung!

 

Stelle zu Beginn der Teamsitzung eine Tasse in die Mitte des Tisches und bitte alle Teammitglieder, Dir diese Frage zu beantworten: "Wo befindet sich der Henkel?" Die einen werden sagen: "Links!" Die anderen werden mit "Rechts!" antworten. Wieder andere werden sagen: "Die Tasse hat keinen Henkel, zumindest sehe ich ihn nicht!" Wer hat denn nun Recht? Jedes einzelne Teammitglied aufgrund der momentanen #sichtweise auf die Tasse, das Problem, die Familie, das Kind, das Sommerfest, usw.

 

Aus meiner Sicht, mit meinem Hintergrundwissen, aufgrund meines aktuellen Befindens und meiner früheren Erfahrungen finde ich… denke ich… fühle ich… sehe ich… wünsche ich mir…

 

Diese Tassenübung habe ich im systemischen Institut kennen gelernt und habe sie im neu überarbeiteten Praxistipp „Wo steht Dein Team? Beginne Deine Teamsitzung mit einer Fragekarte!“ noch einmal aufgegriffen. Ich hoffe sehr, dass er Dir hilft, Deine Teamsitzungen auf einer wertschätzenden Basis zu führen und zu gestalten und wünsche Dir viel Erfolg beim Ausprobieren! 

 

Deine Anastasia

Hier schreibe ich für Dich!


Anastasia Weinberg

Systemische Beraterin (DGSF)

Staatlich anerkannte Erzieherin

Begeisterung für Einfaches

Tierliebe

Ehrliches Lachen

Bücher

Kompromissbereitschaft

Weniger ist Mehr

Wald und Wiesen

Fotografie

Begegnung auf Augenhöhe

Wertschätzung

Hilfsbereitschaft

Lösungsorientertheit

Schubladendenken

Schwächensuche

Stundenlanges Klagen

Ergebnislose Diskussionen

Vorurteile

Druck, Stress, Lärm

Abwertung

Falsche Freundlichkeit

Ausgrenzung

Rücksichtslosigkeit

Konsumwahn

Umweltverschmutzung

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Systemische Beraterin für kindliche Entwicklungsphasen, für eine konfliktfreie Kommunikation in der Familie, Begleitung in Phasen der Trennung, Scheidung, Krankheit, Verlust und Trauer, Systemische Beratung für Kindertagesstätten, Bayreuth

Anastasia Weinberg

 Kirchgasse 3 | 95444 Bayreuth

 

0151 / 2071 3885

info[at]ichundmeinwegberatung.de

www.ichundmeinwegberatung.de