Internationaler Kindertag

Was wird ein Kind in die Welt hinaustragen, wenn es erwachsen ist?


Was wird es der Welt geben? Was wird es tun? Was wird es sagen?

 

Das, was es von uns gehört hat. Das was es an uns beobachtet hat.

Das, was es als Kind von uns Erwachsenen mit auf den Weg bekommen hat.

 

 

Wird es hören: "Ich weiß, dass du schon sehr viel gemeistert und gelernt hast! Du kannst stolz auf dich sein!" Dann werden ihm die Erfolge seines Gegenübers auffallen, selbst wenn sie winzig klein sind.

 

Wird es hören: "Ich bin für dich da und helfe dir, wenn du nicht weiterkommst." Dann wird es seine Hilfe anderen Menschen anbieten, die sie benötigen.

 

Wird es hören: "Ich kann deine Gefühle verstehen. Es ist ok, wütend, ängstlich, schüchtern, eifersüchtig, traurig zu sein. Ich wäre das an deiner Stelle sicher auch." Dann kann es seine Gefühle erkennen, benennen, mit ihnen angemessen umgehen. Es fällt ihm leichter, sich in seine Mitmenschen hineinzuversetzen.

 

Wird es hören: "Es tut mir leid, ich habe einen Fehler gemacht. Nächstes Mal denke ich daran und versuche, besser darauf zu achten." Dann wird es lernen, dass es völlig ok und normal ist, Fehler zu machen. Dass jeder Mensch, egal ob jung oder alt Fehler macht und niemand fehlerlos ist. Es wird lernen, mit einem Missgeschick, mit einem Fehler umzugehen, um aus ihm zu lernen und an ihm zu wachsen.

 

Das Kind wird das in die Welt hinaustragen, was es im Laufe seines Lebens von Erwachsenen mit auf den Weg bekommen hat. Seien es die Eltern, Pflegeeltern, Adoptiveltern, Großeltern, Tanten, Onkel, Paten, Freunde, Nachbarn, Pädagog*innen.

 

Und wenn es Menschen um sich herum hat, die ihm nicht wohlwollend entgegentreten, dann wird es andere geben, die es doch tun. Die an seine innere Stärke glauben und ihm das Gefühl geben, genug zu sein.

Gut zu sein. So wie es ist. Punkt.

Hier schreibe ich für Dich!


Anastasia Weinberg

Systemische Beraterin (DGSF)

Staatlich anerkannte Erzieherin

Begeisterung für Einfaches

Tierliebe

Ehrliches Lachen

Bücher

Kompromissbereitschaft

Weniger ist Mehr

Wald und Wiesen

Fotografie

Begegnung auf Augenhöhe

Wertschätzung

Hilfsbereitschaft

Lösungsorientertheit

Schubladendenken

Schwächensuche

Stundenlanges Klagen

Ergebnislose Diskussionen

Vorurteile

Druck, Stress, Lärm

Abwertung

Falsche Freundlichkeit

Ausgrenzung

Rücksichtslosigkeit

Konsumwahn

Umweltverschmutzung

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Systemische Beraterin für kindliche Entwicklungsphasen, für eine konfliktfreie Kommunikation in der Familie, Begleitung in Phasen der Trennung, Scheidung, Krankheit, Verlust und Trauer, Systemische Beratung für Kindertagesstätten, Bayreuth

Anastasia Weinberg

 Kirchgasse 3 | 95444 Bayreuth

 

0151 / 2071 3885

info[at]ichundmeinwegberatung.de

www.ichundmeinwegberatung.de